Impressum
›Ich glaube, das größte Geschenk, das ich von jemandem bekommen kann, ist, dass er mich sieht, mir zuhört, mich versteht und mich berührt. Das größte Geschenk, das ich einem anderen Menschen machen kann, ist, ihn zu sehen, ihm zuzuhören, ihn zu verstehen und ihn zu berühren. Wenn das gelingt, habe ich das Gefühl, dass wir uns wirklich begegnet sind.‹
(Virginia Satir)


Liebe Freundinnen und Freunde des Instituts,
Weihnachtszeit ist Zeit des Schenkens und Beschenkt-Werdens. Geschenke werden gekauft, gebastelt, gemalt, gebacken. Und bei alle dem Wirbel um die Geschenke vergessen wir oft, dass es das größte Geschenk für einen Menschen ist, wenn wir ihm zuhören, ihn wirklich sehen, wahrnehmen, wenn wir ihn berühren.

Es ist das Geschenk, das wir immer bei uns tragen, ein Geschenk, das wir jederzeit verschenken können, auch außerhalb von Weihnachten. Und wir alle sind glücklich, wenn wir ein solches Geschenk bekommen, wenn wir uns verstanden fühlen, gehört und gesehen fühlen, wenn wir berührt werden.
Diese Begegnungen sind das größte Geschenk, das wir uns gegenseitig machen können.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit, in der Sie sich gesehen und gehört fühlen mögen und ein friedvolles, gesundes neues Jahr, in dem Sie sich verstanden und berührt fühlen mögen, um auch die Menschen um uns herum zu verstehen und zu hören

Herzlichst
Ihre Annette Dittmann-Weber

Im neuen Jahr gibt es wieder einige Angebote: Achtsamkeitstage, Work-Life-Balance-Seminar, Fastentage, zum guten Umgang mit uns selbst und auch ein Schweigeseminar im Kloster. Stöbern Sie ein wenig und finden Sie weitere Informationen unter den Angeboten.
Dezember 2019
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung